Neujahrsempfang und Ball der Wirtschaft abgesagt

© Foto: Wirtschaftsbund Burgenland

Neujahrsempfang und Ball der Wirtschaft abgesagt

Sowohl der für den 12. Jänner 2022 geplante Neujahrsempfang als auch der für den 29. Jänner 2022 geplante Ball der Wirtschaft in der Wirtschaftskammer in Eisenstadt werden aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht stattfinden. „Angesichts der jetzigen Lage ist eine Ballveranstaltung weder angemessen noch durchführbar“, sagt Direktor Ulf Schneller. „Aus diesem Grund wird es im nächsten Jahr keinen Ball der Wirtschaft geben.“ Die Planungen waren bis zuletzt auf Durchführung des Balles ausgerichtet.

„Wir möchten unseren Besuchern ein einzigartiges Erlebnis und eine wunderschöne Ballnacht bescheren“, sagt Hans Lackner, Vorsitzender des Ballkomitees. „Unter diesen Umständen ist das aber nicht möglich.“ Im Jahr 2023 wird der Ball der Wirtschaft aber wieder stattfinden – und zwar am 28. Jänner. Auch der Termin für den nächsten Neujahrsempfang steht bereits fest. Am 11. Jänner 2023 trifft sich die Wirtschaftsbund-Familie wieder zum Netzwerken.

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Über 268.000 offene Stellen in Österreich

Über 268.000 offene Stellen in Österreich

Für eine effiziente Arbeitsmarktpolitik ist es notwendig zu wissen, wie viele offene Stellen in Österreich zur Verfügung stehen. Eine Quelle ist das AMS, das regelmäßig offene Stellen veröffentlicht. Da viele Ausschreibungen jedoch online erfolgen und nicht dem AMS...

mehr lesen
Burgenland goes Podcast

Burgenland goes Podcast

„kurz & bündig“ - so nennt sich der Podcast des Wirtschaftsbundes. Regelmäßig werden dabei namhafte Persönlichkeiten aus der Wirtschaft zum Businesstalk eingeladen. Und jetzt gibt es zum ersten Mal auch eine Bundesländer-Folge zum Nachhören auf Spotify! In der...

mehr lesen
Einfach mitmachen und gewinnen

Einfach mitmachen und gewinnen

Die RegionalMedien Burgenland vergeben heuer zum dreizehnten Mal den Regionalitätspreis - und wir unterstützen diese Aktion! "Regionalität und Nachhaltigkeit sind für uns sehr wichtig", sagt Landesobmannstellvertreterin Bettina Pauschenwein. "Hoffentlich beteiligen...

mehr lesen