Arbeitskräftemangel stagniert auf hohem Niveau

pixabay

Arbeitskräftemangel stagniert auf hohem Niveau

„Wir sehen aktuell eine Seitwärtsbewegung der offenen Stellen auf einem sehr hohen Niveau. Waren es im Dezember 2023 165.824, sind es im Jänner 2024 165.129 offene Stellen. Während aufgrund der Konjunkturflaute in einigen Teilen der Wirtschaft die Nachfrage nach Arbeitskräften stagniert, kämpfen Branchen wie der Tourismus um jeden Arbeitnehmer. Eine langfristige Besserung ist derzeit nicht in Sicht und der nächste Konjunkturaufschwung und der demografische Wandel werden die offenen Stellen weiter steigen lassen. Der Arbeitskräftemangel droht zum Konjunkturhemmer zu werden, wenn nicht genug Mitarbeiter vorhanden sind, um die verstärkte Nachfrage zu decken“, so Generalsekretär und Abg. z. NR. Kurt Egger.

„Karl Nehammer hat in seinem Österreichplan wichtige Schritte zur Attraktivierung von Arbeit angekündigt, die wir als Wirtschaftsbund vollends unterstützen. Denn Arbeit und Leistung muss wieder der Wert zugesprochen werden, den sie in unserer Gesellschaft haben. Steuerfreie Überstunden, die Senkung der Lohnnebenkosten und der Ausbau der Kinderbetreuung sind nur einige der Wirtschaftsbundforderungen, die sich im Österreichplan wiederfinden und Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen unterstützen“, so Egger abschließend.

Der Stellenmonitor ist ein Webcrawler-Programm, das Online-Stellenausschreibungen in Österreich zählt, kategorisiert und auswertet. Entwickelt wurde der Stellenmonitor von der Internetagentur Lorem ipsum web.solutions GmbH im Auftrag des Wirtschaftsbundes.

Im Burgenland sieht es im Detail wie folgt aus:

Mehr Infos und Zahlen zum Wirtschaftsbund-Stellenmonitor

Zurück zur News-Übersicht

Ähnliche Beiträge

Silberlöwen on tour in Wien

Silberlöwen on tour in Wien

Die im Ruhestand befindlichen Unternehmer des Wirtschaftsbund Burgenland waren in der Bundeshauptstadt, um sich das Parlament und den Justizpalast anzusehen. Das rundum erneuerte Parlamentsgebäude in Wien wurde im Jänner letzten Jahres mit einem Festakt offiziell...

mehr lesen
40. Ball der Wirtschaft in Eisenstadt

40. Ball der Wirtschaft in Eisenstadt

Die Jubiläumsausgabe des Ball der Wirtschaft war ein rauschendes Fest! Mehrere hundert Gäste machten die Wirtschaftskammer Burgenland in Eisenstadt zum wohl größten Ballsaal des Landes. Sechs verschiedene Themen-Bars - von Italien bis New York - und ein wunderschön...

mehr lesen
Gelungener Start ins neue Jahr

Gelungener Start ins neue Jahr

Unser traditioneller Neujahrsempfang hat heuer erstmals in Güttenbach stattgefunden. Gemeinsam mit unserem Landesobmann Peter Nemeth, Wirtschaftskammer-Präsident Andreas Wirth und unserem Generalsekretär Kurt Egger haben wir uns auf die kommenden Herausforderungen...

mehr lesen